Bürgerverein in Tossens steht vor dem Aus

Den „Hüttenzauber“ am Sonnabend und den Weihnachtsmarkt am Sonntag wird der Vorstand des Bürgervereins Tossens unter Leitung von Thomas Dzillum noch gewohnt engagiert durchziehen. Dann ist Schluss für diesen Vorstand: Er tritt geschlossen zurück.

Vorstand lässt sich nicht wiederwählen

Der Vorsitzende Thomas Dzillum, Stellvertreterin Sabine Wilcke, Kassenwart Wilfried Wilcke und Schriftführer Bernd Bultmann erklärten, dass sie bei der Jahreshauptversammlung am 11. Januar nicht wieder für ihre Ämter kandidieren werden. Sollte es nicht gelingen, die dann vakanten Posten wieder zu besetzen, drohe die Auflösung des Vereins, erklärte Thomas Dzillum.

Auch Beisitzer hören auf

Neben dem Vorstandsquartett legen auch die Beisitzer Helmut Müller, Jutta Meiners, Reni Gesch, Ulrike Schumann, Kurt Schröder und Dominik Wirrig ihre Ämter nieder. Bernd Bultmann drückte aus, was alle Vorstandsmitglieder beklagen: „Diese egomane Gesellschaft tut nichts mehr für die Allgemeinheit.“ Vor allem die 20- bis 50-Jährigen würden sich nicht engagieren.

Welche weiteren Gründe es für den Rücktritt gibt und was das für die alte Tossenser Reithalle bedeutet, lest Ihr in der Freitag-Ausgabe der Kreiszeitung Wesermarsch.