Anzeige

Butjadingen bereitet sich auf den Saison-Höhepunkt vor

Nur noch wenige Tage, dann erreicht die diesjährige Sommer-Urlaubssaison in Butjadingen den Höhepunkt: Am Freitag ist letzter Schultag in Nordrhein-Westfalen, danach werden sich in den kommenden Wochen etliche Familien aus dem Westen auf den Weg an die Küste machen. Chef-Touristiker Robert Kowitz sieht die Gemeinde gut vorbereitet.

Das Programm steht

Der Geschäftsführer der Tourismus-Servicegesellschaft Butjadingen (TSB) kommt gerade selbst aus dem Urlaub zurück. Doch das bevorstehende Anreisewochenende bereite ihm keinen Stress, sagt er. „Stressig ist es im Frühjahr, wenn wir alles planen und organisieren müssen. Jetzt, wo das Programm steht, bin ich ganz entspannt“, so Robert Kowitz.

Zahlreiche Veranstaltungen

Darum gibt es neben den wochentäglichen Events an den kommenden Wochenenden zahlreiche Großveranstaltungen. Dazu gehören unter anderem:

  • ein Indianerfest für Kinder am Sonnabend, 14. Juli, von 11 bis 18 Uhr im Indianerdorf hinter dem Veranstaltungssaal Atrium in Burhave an der Strandallee
  • einen Familientag in der Nordsee-Lagune am Freitag, 20. Juli, von 13 bis 18 Uhr; am selben Abend gibt es in der Lagune das  Festival Dance 4 DJs
  • das Butjenter Seifenkistenrennen am 21. und 22. Juli auf dem Feldhauser Deich
  • vom 27. bis 29. Juli das Wischer Wiesenfest in der Stollhammer Wisch
  • die Krabbenkutterregatta von Fedderwardersiel  vom 3. bis 5. August mit viel Musik, einer Bremen-4-Party, der Papierbootregatta und dem Krabbenwettpulen
  • das Pyrotechnik-Spektakel „Lagune in Flammen“ am Abend des 11. August

Anmelden für die Papierbootregatta

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es online unter www.butjadingen.de . Für die Papierbootregatta sind noch Anmeldungen möglich unter 04735/929375.

 

Frank Lorenz

Frank Lorenz

zeige alle Beiträge

Frank Lorenz, Jahrgang 1982, stammt aus Bremerhaven und ist seit 2008 Redakteur bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Er studierte Journalismus und Technische Kommunikation im Ruhrgebiet und volontierte bei der Nordsee-Zeitung.