„Butjenter Kokbook“ ist nicht nur in Butjadingen ein Verkaufsschlager

Eine regionale Erfolgsgeschichte feiert in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag. Nachdem das „Butjenter Kokbook“ im Jahre 1988 vorgestellt wurde, sind davon inzwischen mehr als 20 000 Exemplare verkauft worden.

Hilfe für das Museum

Die Idee kam Wilhelm Niggemann 1986.  Das „Butjenter Kokbook“ sollte einerseits alte Rezepte an künftige Generationen weitergeben und andererseits eine finanzielle Hilfe für das noch im Aufbau befindliche Museum in Fedderwardersiel sein.  Schnell wurde ein Förderkreis gegründet.

Fast zwei Jahre Arbeit

Acht Mitglieder suchten nach alten Rezepten, sorgten für Illustrationen und Küchensprüche. Die Arbeit an dem Kochbuch dauerten fast zwei Jahre, bis es im Sommer 1988 erscheinen konnte. Viele Rezepte waren nur mündlich überliefert, andere in Altdeutsch oder Sütterlin aufgeschrieben.

Neun weitere Auflagen gedruckt

Nach der Erstausgabe sind inzwischen neun weitere Auflagen gedruckt worden. Rund 20 000 Exemplare sind verkauft worden. Derzeit wird es im Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel, an den Tourist-Informationen in Butjadingen und an vielen weiteren Stellen verkauft.