Elsflether Handballer schlagen sich wacker gegen Drittliga-Anwärter

Spitzenhandball in Elsfleth. Sowohl die Männer-, als auch die Frauenmannschaft des Elsflether TB spielte gegen den Tabellenführer der Oberliga Nordsee. In der voll besetzten Stadthalle hielten die Handballer beim 22:27 gegen die SG Vareler TB/TV Altjührden teilweise gut mit. Die Frauen wurden beim 16:36 gegen den BV Garrel dagegen abgeschossen.

Tolle Kulisse spornt an

Die Sieben von Trainer Ulrich Adami zeigte gegen die Vareler, die mit zehn Siegen und einer Niederlage nach Elsfleth gefahren waren, eine hervorragende erste Halbzeit. Der ETB lag nach 30 Minuten nur mit 11:13 zurück. Auch nach der Pause gab der Tabellensiebte trotz großen Rückstands nicht auf und versuchte sich immer wieder heranzukämpfen. Mit 11:13 Punkten hat der auf den neunten Platz abgerutschte Turnerbund immer noch gute Chancen auf den Klassenerhalt.

Frauen lassen die Köpfe früh hängen

Die von Udo Ulrich trainierten Handballerinnen aus Elsfleth bäumten sich nur eine Viertelstunde lang auf. Nach dem 4:4 gerieten sie mit 4:8 in Rückstand. Die erfahrenen Spielerinnen gaben anschließend schon auf, sodass sich die Garrelerinnen nach der 15:9-Halbzeitführung bis zur Schlusssirene auf 20 Tore absetzen konnten. Der ETB muss sich mit 0:28 Punkten auf den Abstieg in die Verbandsliga einstellen, auch wenn noch zwölf Partien zu absolvieren sind.

 

Nikola Mihajlov

Nikola Mihajlov

zeige alle Beiträge

Der gebürtige Viersener ist seit September 2016 Sportredakteur der Kreiszeitung Wesermarsch. Davor war er 14 Jahre lang freiberuflich für die KZW und die Nordsee-Zeitung aktiv. Vor seinem Volontariat bei der NZ arbeitete Nikola Mihajlov als freier Mitarbeiter bei der Rheinischen Post. Er studierte Kommunikationswissenschaft an der Universität Essen.