Fahrstuhlschacht wächst in Fedderwardersiel in die Höhe

Das Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel soll barrierefrei werden. Der Fortschritt ist schon deutlich zu sehen: Der neue Fahrstuhlschacht an der Rückseite des Gebäudes hat das Dachgeschoss bald erreicht.

Arbeiten laufen seit Oktober

Ende Oktober war mit der Tiefgründung für den neuen Schacht angefangen worden. Anfang Dezember haben die Bauarbeiten begonnen. Sechs Firmen sind daran beteiligt. Bis zum Wochenende soll der Schacht das Dachgeschoss erreicht haben.

Einzelteile im Schacht zusammengebaut

Ab Ende Januar folgt der Einbau des Fahrstuhls. Er wird in Einzelteilen angeliefert und innerhalb des Schachts zusammengebaut. Gleichzeitig werden die Fahrstuhltüren auf den drei Ebenen angebracht.

Wiedereröffnung im Mai

Anfang Februar soll der Fahrstuhl fertig sein. Außerdem wird auch noch der Haupteingang mit einem Türöffner barrierefrei gemacht. Das ganze Museum wird bis zur Eröffnung im Mai umgestaltet. Die Ausstellung wird mithilfe von Multimedia und Mitmach-Stationen auf den neuesten Stand gebracht.