„Fastföhrt“: Niederdeutsche Bühne Brake sorgt für spannenden und lustigen Abend

Vier Freundinnen sind auf dem Weg nach Hamburg, um sich die „Chippendales“ anzugucken. Dann verfahren sie sich und bleiben zu allem Überfluss mitten im Nirgendwo mit ihrem Auto liegen. Bei „Fastföhrt“, dem neuen Stück der Niederdeutschen Bühne Brake, suchen sie Hilfe in einem alten Bauernhaus.

Die Spannung steigt

Der unheimliche Bewohner Gerhard will ihnen nicht weiterhelfen, lässt die Damen aber in seinem Wohnzimmer übernachten. An Schlaf ist aber nicht zu denken: Die Freundinnen finden immer mehr Hinweise darauf, an einen Mörder geraten zu sein.

Wilderer und Organhändler

Der Eindruck verschärft sich noch, als ein Wilderer und ein Doktor mit auf den Plan treten. Die vier Damen versuchen nun alles, um den mutmaßlichen Organhändlern zu entkommen.

Publikum ist begeistert

Es kommt natürlich alles anders. Das Ensemble der Niederdeutschen Bühne sorgte beim Premieren-Publikum für Begeisterung. Spannung und Spaß brachten die Darsteller gut herüber. Bis einschließlich 11. Februar ist das Stück in Brake zu sehen.