Feuer zerstört Ferienhaus in Tossens

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Dienstagabend gegen 19.16 Uhr ein Ferienhaus in der Helgolandstraße in Tossens in Brand geraten. Das Ferienhaus in einem Ferienwohngebiet, das aktuell renoviert wurde, war zum Zeitpunkt des Feuers unbewohnt.

Schaulustige und enge Straßen

Wie der Tossenser Feuerwehrsprecher Renke Hessenius der Kreiszeitung mitteilte, brannte der Dachstuhl des Gebäudes bereits lichterloh, als die Einsatzkräfte ankamen. Dabei stellten sich die engen Straßen innerhalb des Ferienhausgebietes als Herausforderung für die Feuerwehren dar. „Außerdem gab es zahlreiche Schaulustige, die wir wegschicken mussten“, so der Pressewart.

Mehr als 50 Kräfte im Einsatz

Die Feuerwehren Tossens, Burhave, Stollhamm und Eckwarden waren mit mehr als 50 Personen an dem Einsatz beteiligt, um das Feuer zu löschen. Auch Feuerwehr und Johanniter halfen während des Einsatzes. Gegen 20.15 Uhr waren die Flammen gelöscht, gegen 22.30 Uhr konnten die Wehren abrücken.

Polizei ermittelt

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Das Dach wurde komplett zerstört, zudem habe auch das Löschwasser Schäden verursacht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Frank Lorenz

Frank Lorenz

zeige alle Beiträge

Frank Lorenz, Jahrgang 1982, stammt aus Bremerhaven und ist seit 2008 Redakteur bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Er studierte Journalismus und Technische Kommunikation im Ruhrgebiet und volontierte bei der Nordsee-Zeitung.