Fußballverein Schwarz-Rot Esenshamm steht vor der Auflösung

Schwarz-Rot Esenshamm (SRE) darf in der nächsten Saison nicht in der Kreisliga spielen. Das sagte der Vorsitzende des Herrenspielausschusses im Fußballkreis Jade-Weser-Hunte, Horst Rickels aus Oldenburg. Damit dürfte sich der Verein auf der nächsten Jahreshauptversammlung Ende September auflösen.

Mannschaft aus der Bezirksliga abgemeldet

Der Vorsitzende von SRE, Siegfried Adamietz, und Spielertrainer Bünyamin Kapakli hatten nach der Abmeldung der Mannschaft aus der Bezirksliga gehofft, nach einem Jahr Pause wieder in der Kreisliga mitwirken zu können. Zunächst hieß es vom Kreis auch, dass dies möglich sei, weil die Esenshammer als erster Absteiger betrachtet würden.

Klub müsste in die 4. Kreisklasse

Dann hielt Rickels aber Rücksprache mit einem Justiziar des Niedersächsischen Fußballverbandes – und der teilte ihm mit, dass ein zurückgezogenes Team zur neuen Spielserie der untersten Spielklasse zugeordnet werde. Somit müssten die Schwarz-Roten in der 4. Kreisklasse antreten. Das ist für Adamietz, der Ende des kommenden Monats zurücktreten wird, und Kapakli aber keine Option.

Nikola Mihajlov

Nikola Mihajlov

zeige alle Beiträge

Der gebürtige Viersener ist seit September 2016 Sportredakteur der Kreiszeitung Wesermarsch. Davor war er 14 Jahre lang freiberuflich für die KZW und die Nordsee-Zeitung aktiv. Vor seinem Volontariat bei der NZ arbeitete Nikola Mihajlov als freier Mitarbeiter bei der Rheinischen Post. Er studierte Kommunikationswissenschaft an der Universität Essen.