Galerie am Wehlhamm in Ruhwarden schließt nach 40 Jahren

„Faszination Kunst“ ist ein treffender Titel für eine vielfältige Ausstellung. Mit einem Querschnitt aus den unterschiedlichen Präsentationen vieler Künstler geht im Juni eine Ära zu Ende: Nach 40 Jahren schließen Silke und Klaus Trolldenier ihre Galerie am Wehlhamm in Ruhwarden.

Kunst unter dem Dach

Rund 200 verschiedene Ausstellungen haben die Eheleute Trolldenier seit 1979 in Ruhwarden beherbergt. Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn in den ersten zehn Jahren fanden die Kunstschauen unter dem Dach des Einfamilienhauses an der Sonnenstraße statt.

Alte Käserei wird zur Galerie

Das änderte sich 1989, als die Trolldeniers die Gelegenheit ergriffen, die frühere Käserei der Molkerei Ruhwarden zu erwerben. Das Gebäude grenzt direkt an ihren Garten. „Wir haben das Haus komplett umgebaut und konnten dort nun auch endlich großformatige Bilder präsentieren“, sagt Silke Trolldenier.

Eröffnung am 16. Juni

Jetzt aber konzentrieren sich die Trolldeniers auf die letzte Ausstellung in ihrer Galerie, die am Sonntag, 16. Juni, um 16 Uhr eröffnet wird. Anschließend ist die Galerie bis zum 30. Juni noch täglich von 16 bis 18 Uhr geöffnet.

Wie es den Ingenieur und die Buchhändlerin nach Ruhwarden verschlagen hat und was mit ihren vielen Bildern passiert, lest Ihr am heutigen Samstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Frank Lorenz

Frank Lorenz

zeige alle Beiträge

Frank Lorenz, Jahrgang 1982, stammt aus Bremerhaven und ist seit 2008 Redakteur bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Er studierte Journalismus und Technische Kommunikation im Ruhrgebiet und volontierte bei der Nordsee-Zeitung.