Golzwardener Kirche wird saniert – Polizei sucht 10-Jährigen

Nach dem Brand der mittelalterlichen Kirche in Brake-Golzwarden hat die auf drei Jahre angesetzte Sanierung begonnen. Die historische Schnitger-Orgel werde zum Abtransport ausgebaut, sagte der Braker Pfarrer Christian Egts.

Beschädigt durch Löschwasser

Ebenso würden die geschnitzte Empore, die Kanzel und der Altaraufsatz aus der Kirche geholt. Sie seien durch Löschwasser und Ruß bei dem Brand Anfang Juli beschädigt worden. Die Polizei ermittelt seitdem wegen Brandstiftung und sucht nach einem etwa zehnjährigen Jungen. Es gebe aber keine neuen Erkenntnisse, sagte ein Polizeisprecher. Die beschädigte Kirche St. Bartholomäus ist auch deshalb wertvoll, weil der bedeutende barocke Orgelbauer Arp Schnitger (1648-1719) in ihr getauft wurde.

Hoher Schaden

Das Feuer in dem Gotteshaus aus dem 13. Jahrhundert hat einen Schaden von geschätzt einer halben Million Euro verursacht, die genaue Summe ist noch unklar. Zur Sanierung der Orgel und der anderen Holzteile sucht die Braker Kirchengemeinde eine große, klimatisierte Halle. Eine Lösung zeichne sich ab, sagte Egts. Wegen des Feuers im Dachstuhl hatte ein Festakt zum Andenken an Schnitger abgesagt werden müssen. Er soll noch in diesem Jahr nachgeholt werden. (dpa)