Großes Neubauprojekt der Nordenhamer Bleihütte voll im Zeitplan

42 Millionen Euro investiert die deutsch-französische Recylex-Gruppe in den Bau eines Reduktionsofens in der Nordenhamer Bleihütte. Der neue Ofen ist fast fertig. 

30.000 Tonnen mehr Blei im Jahr

Das Unternehmen liegt im Zeitplan. Im Juni soll der Reduktionsofen in Betrieb genommen werden. Auch mit dem kalkulierten Budget ist Recylex fast hingekommen. Durch den neuen Ofen kann das Unternehmen seine Bleiproduktion in Nordenham um rund 30.000 Tonnen jährlich steigern. Dann wird die Jahresmenge Blei bei rund 150.000 Tonnen liegen.

Unternehmen will wachsen

Der Reduktionsofen holt das Blei aus der Schlacke des ersten Produktionsprozesses. Über viele Jahre wurde diese Schlacke nach China exportiert. Damit ist es nun vorbei. Mit der neuen Technologie ist eine höhere Wertschöpfung möglich. Darauf setzt Recylex-Chef Sebastian Rudow für die Zukunft. Er möchte das Unternehmen weiterentwickeln und will wachsen.

Recylingunternehmen

Recylex ist ein Recyclingunternehmen. In der Nordenhamer Bleihütte wird überwiegend Batterieschrott verhüttet. Recylex ist nach eigenen Angaben das zweitgrößte Recyclingunternehmen für Blei in Europa.