Im Museum Nordenham: Fotos aus einer verschwundenen Welt

Fritz Frerichs hat von den 1950er bis zu den 1980er Jahren als Journalist in der Wesermarsch gearbeitet. Er war auch ein ausgezeichneter Fotograf, ein Chronist mit der Kamera und dem oft besonderen Blick fürs Motiv. Das Nordenhamer Museum widmet ihm jetzt eine Ausstellung.

Die Bilder zeigen Menschen

Zu sehen sind Aufnahmen von Menschen im Alltag: bei der Arbeit, in der Öffentlichkeit, zu Hause. Es sind Bilder aus einer anderen Zeit. Sie lassen den Betrachter eintauchen in eine Welt, die längst verschwunden ist. Die Fotografien, die im Nordenhamer Museum gezeigt werden, stammen überwiegend aus den 1950er und 1960er Jahren.

Eröffnung am Sonntag

Die Ausstellung wird am Sonntag, 30. Juni, um 11 Uhr im Museum Nordenham eröffnet. Das Museum befindet sich in der Hansingstraße 18.