Im Nordenhamer Stadtteil Einswarden geht es voran: Leer stehende Wohnungen werden saniert

Jahrzehntelang passierte nichts. Doch endlich werden in Einswarden Mehrfamilienhäuser saniert.

Das Wohnungsbauunternehmen Nordwohnen bringt leer stehende Häuser auf Vordermann, um die Wohnungen wieder vermieten zu können. In einem ersten Schritt werden 65 Wohnungen wieder hergerichtet. Nordwohnen gehören rund 400 Wohnungen in dem Stadtteil von Nordenham.

Jahrelang ist nichts passiert

Seit rund einem Jahr gehören die Wohnungen Nordwohnen. Die vorherigen Eigentümer hatten nur Miete kassiert, aber nicht investiert. Mit der Folge, dass inzwischen 180 der 400 Wohnungen leer stehen. Doch das soll sich ändern.

Stadt soll helfen

Nordwohnen bittet die Stadt um Unterstützung. Die Stadt soll helfen, dass wieder mehr öffentliches Leben in den Stadtteil kommt. Die Stadt ist im Prinzip bereit dazu und will jetzt einen Sanierungsberater hinzuziehen.