Immer mehr schwerverletzte Radfahrer in der Wesermarsch

Im Jahr 2018 hat die Zahl der Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Fahrrad- oder Pedelecfahrern in der Wesermarsch gegenüber dem Vorjahr zwar geringfügig abgenommen. Die Anzahl der Unfälle mit Radfahrern und schweren Folgen hat sich jedoch nahezu verdoppelt.

Hitzige Debatte um Helmpflicht

Ein Radfahrer im Seniorenalter kam im vergangenen Jahr in der Wesermarsch bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Das geht aus der aktuellen Verkehrsunfallstatistik hervor – und heizt die seit Jahren bestehende hitzige Debatte darüber, ob eine Helmpflicht fürs Fahrrad eingeführt werden sollte, weiter an.

Studie der Unfallforschung der Versicherer

Eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) zeigt, dass der Kopf bei getöteten Radfahrern in 96 Prozent aller Fälle betroffen ist und in über 50 Prozent ein Schädelhirntrauma die Todesursache ist.

Was die Polizei Nordenham zu dem Thema sagt und worauf ihr beim Kauf eines Fahrradhelms unbedingt achten solltet, lest ihr am Samstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.