In Brake entsteht Boot aus nachwachsenden Rohstoffen

Auszubildende des Bootsbauerhandwerks haben ein Kunststoffdingi gefertigt – und zwar aus nachwachsenden Rohstoffen. Das erfolgte in einem überbetrieblichen Lehrgang der Kreishandwerkerschaft Wesermarsch.

Bootsrumpf besteht aus Flachsfasern

Der Bootsrumpf besteht aus Flachsfaser mit einem Sandwichkern aus Kork. Laminiert wurde  mit einem Epoxidharz. Dessen Molekularstruktur  besteht zu 35 Prozent aus pflanzlichen Grundbausteinen.

Auszubildende aus dem gesamten Bundesgebiet

Die Auszubildenden, die für jeweils vier bis acht Wochen im Blockunterricht in Brake beschult werden, kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. Der Dingibau ist jedes Jahr ein gemeinsames Projekt. Es aus nachwachsenden Rohstoffen zu bauen, war aber eine Premiere.