Kinderschutzbund Nordenham tauscht gesamten Vorstand aus

Mit einem neuen Vorstand geht der Kinderschutzbund Nordenham in die kommenden Jahre. Anne Allmers ist die Nachfolgerin von Dr. Erika Mayer im Amt der Vorsitzenden.

Schatzmeisterin räumt Konten leer

Der Kinderschutzbund hat bewegte Zeiten hinter sich. Der Vorstand und die Geschäftsführung mussten viel Arbeit leisten, nachdem sich Anfang 2017 herausgestellt hatte, dass die damalige Schatzmeisterin die Rücklagenkonten des Vereins über Jahre für sich privat leer geräumt hatte – rund 100.000 Euro fehlten. Inzwischen ist die Frau verurteilt worden, ein Teil des Geldes wurde zurückgezahlt.

Rücktritt aus privaten Gründen

Nun wollten die Mitglieder des Vorstandes, die eigentlich noch ein Amtsjahr vor sich gehabt hätten, allesamt aus privaten Gründen nicht mehr weitermachen. Zur Vorsitzenden wählten die Mitglieder Anne Allmers. Die Diplom-Pädagogin und Diplom-Sozialpädagogin hat zunächst ehrenamtlich und ab 2001 bis zur Rente hauptamtlich für den Kinderschutzbund gearbeitet. Ihr zur Seite steht Jana Waldmann als stellvertretende Vorsitzende.

Warum der Kinderschutzbund einen Jahresetat von mehr als 500.000 Euro hat, steht in Mittwochsausgabe der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Ellen Reim

Ellen Reim

zeige alle Beiträge

Seit mehr als 25 Jahren ist sie mit Leib und Seele Lokalredakteurin bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Vor allem in Nordenham kennt sie sich bestens aus.