Kirchenbrand in Brake: Bewegender Gottesdienst im Pfarrgarten

Gut 200 Menschen haben am Sonntagvormittag den bewegenden Gottesdienst besucht, zu der die Kirchengemeinde nach dem Brand in der Golzwarder Kirche in Brake (Landkreis Wesermarsch) eingeladen hat. Die Stadt Brake hat inzwischen ein Spendenkonto eingerichtet.

Besonderer Dank an die Feuerwehren

In den Ansprachen wurden besonders den Feuerwehrkräften aus der Stadt gedankt, die durch ihr schnelles Handeln noch größere Schäden an der kunsthistorischen wertvollen Kirche verhindert haben. Ein Kreuz wurde aus Ziegeln gelegt als Zeichen dafür, dass die Kirche bald wieder ein Dach bekommt. Das ist durch den Brand stark in Mitleidenschaft gezogen worden, ebenso der Altarraum.

Bischof bei Andacht an Sonnabend

Bereits am Sonnabend kamen der Oldenburger Bischof Thomas Adomeit, Pastoren der Kirchengemeinde sowie Mitglieder des Gemeindekirchenrats und der Arp-Schnitger-Gesellschaft zu einer Andacht auf dem Kirchengelände zusammen. Denn nach dem Brand wolle man nicht einfach so weitermachen. Der Kirchengemeinde Golzwarden wurde von anderen Kirchengemeinden bereits Unterstützung zugesagt.

Stadt richtet Spendenkonto ein

Die Stadt Brake hat ein Spendenkonto eingerichtet, da man laut Bürgermeister Michael Kurz nicht wisse, ob die Versicherung alle Schäden abdecke. Das Spendenkonto ist bei der LzO eingerichtet worden: DE52 2805 0100 0092 9915 61, Verwendungszweck: Spende St.-Bartholomäus-Kirche Golzwarden.

Mehr über die Unterstützung und den Gottesdienst lest Ihr am Montag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.