Kreishaus in Brake wird Etage für Etage saniert

Das Kreishaus in Brake wird Etage für Etage saniert: Die Büros im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss sind bereits modernisiert, die Mitarbeiter haben sie beziehen können. Nun sind die weiteren Stockwerke an der Reihe. 

Landkreis investiert 10 Millionen Euro

Das Kreishaus ist im Jahr 1966 bezogen worden. Nun wird es auf den neusten Stand gebracht, energetisch und in Sachen Brandschutz. Rund 10 Millionen Euro werden investiert: in neue Fenster, neue Heizung, Fassadendämmung, Modernisierung der Büros und mehr. Für die energetische Sanierung bekommt der Landkreis Zuschüsse.

Mitarbeiter ziehen im Gebäude um

Die Sanierung erfolgt unter laufendem Betrieb. Die Mitarbeiter ziehen etagenweise um und wieder zurück. Projektleiter Thilo Früchtnicht zollt ihnen für ihre Geduld großes Lob. Das sechsstöckige Hauptgebäude soll im ersten Quartal des kommenden Jahres durchrenoviert sein, das kleinere Nebengebäude mit Zulassungsstelle und Kantine Anfang des Jahres 2020.