Lieferwagen kracht fast ungebremst in Reetdachhaus an der B211

Ein Kleintransporter ist am Montagnachmittag in ein reetgedecktes Wohnhaus an der Bundesstraße 211 gefahren. Der Fahrer erlitt einen Schock. Um 15.09 Uhr ging bei der Polizeiwache in Brake die Meldung eines Unfalls in der Popkenhöger Straße ein. 

Ursache unklar

Der bei einer Oldenburger Firma beschäftigte 45 Jahre alte Unfallfahrer war von Brake aus kommend in Richtung Oldenburg unterwegs. Er geriet aus ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die rechte Berme, so die Polizei. Danach lenkte er seinen Mercedes Sprinter wieder auf die Bundesstraße und fuhr dann fast ungebremst in das Haus von Andrej Taube.

Schock am Geburtstag

Der 44 Jahre alte dreifache Vater hatte am Montag Geburtstag – und war glücklicherweise zehn Minuten vor dem Unfall in die Stadt gefahren. Dass ein Wagen in sein Haus gekracht war, darüber wurde er von seiner Nachbarin informiert. Der Unfallfahrer, der unter Schock stand, wurde vorsorglich von einem Rettungswagen in das St.-Bernhard- Hospital gebracht.

Statiker begutachtet Haus

Die Polizei rief unterdessen ein Abschleppfahrzeug, Mitarbeiter des Technischen Hilfswerkes (THW) sowie einen Statiker des THW. Dieser begutachtete, nachdem das Unfallfahrzeug abgeschleppt worden war, den Schaden an dem Haus.