Messung ergibt: Autofahrer rast mit Tempo 145 durch Waddens

Im Dezember haben die Waddenser ihr Messdisplay aufgehängt. „Mit erschreckenden Ergebnissen“, wie der Dorfsprecher Dirk Warns betonte. Zwar hielten sich vier von fünf Verkehrsteilnehmer an das Tempolimit von 50 Kilometer pro Stunde im Ort. „Aber wir hatten auch zahlreiche Fahrer mit Tempo 100, 120, 130 und mehr.“

Auch nachmittags wird gerast

Dabei werde gar nicht mal nur mitten in der Nacht gerast. Der gemessene „Spitzenreiter“ am 15. Dezember war morgens gegen 5 Uhr mit Tempo 145 unterwegs. Am 28. Dezember rauschte ein Auto nachmittags gegen 15.30 Uhr mit 131 Sachen durch den Ort. Und am Silvestertag war um 13.30 Uhr jemand mit Tempo 101 unterwegs.

Blitzen ist Sache des Landkreises

„Da müsste eben mal geblitzt werden“, forderten mehrere Zuhörer. Bauamtsleiter Axel Linneweber, der gemeinsam mit Bürgermeisterin Ina Korter an der Versammlung teilnahm, entgegnete, dass die Gemeinde nicht zuständig sei. „Das ist Sache des Landkreises.“

Frank Lorenz

Frank Lorenz

zeige alle Beiträge

Frank Lorenz, Jahrgang 1982, stammt aus Bremerhaven und ist seit 2008 Redakteur bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Er studierte Journalismus und Technische Kommunikation im Ruhrgebiet und volontierte bei der Nordsee-Zeitung.