Museumsdorf Cloppenburg hat historischen Kaufmannsladen aus Langwarden übernommen

Fast 100 Jahre gehörte der historische Kaufmannsladen zu Langwarden. Seit vier Jahren war das gut 2000 Objekte umfassende Inventar aber in der ehemaligen Grundschule in Stollhamm eingelagert. Jetzt hat das Museumsdorf in Cloppenburg die komplette Einrichtung übernommen.

Ungeziefer wird bekämpft

Noch im Oktober sollen die Regale, Theken und sonstigen Möbel von Ungeziefer befreit werden. Der Holzbock hat seine Spuren am Mobiliar hinterlassen. Anschließend wollen die Handwerker des Museumsdorfes die Stücke restaurieren.

Einrichtung kommt ins Magazin

Zu sehen sein wird der Langwarder Kaufmannsladen in Cloppenburg aber voraussichtlich nicht. Laut Dr. Michael Schimek, Leiter der bauhistorischen Abteilung, gibt es keine konkreten Pläne für eine Ausstellung. Im Museum könne die historisch bedeutsame Einrichtung aber besser konserviert werden.

Laden im Jahr 2007 endgültig geschlossen

Bis 2001 war der historische Laden in Langwarden noch regulär geöffnet. 2004 vermachte die ehemalige Inhaberin das Inventar dem Förderverein des Museums. Ein Versuch, den historischen Laden wieder zu eröffnen, schlug 2004 fehl. 2007 wurde der Laden vollständig geschlossen.