Neuer Riesen-Maibaum für Gaststätte in Abbehausen

Fünf Jahre ist es her, dass der Abbehauser Gastronom Udo Venema letztmalig seinen Maibaum erneuert hat. Höchste Zeit also, dass das blau-weiße, 58 Meter hohe Wahrzeichen, das vor der Gaststätte Butjadinger Tor steht, ersetzt wird.

Neuer Baum trifft am 10. Mai ein

Das aktuelle Modell wird am Sonntag, 8. April, demontiert. Viereinhalb Wochen später, am 10. Mai, trifft der neue Baum ein. Das wird zugleich der Auftakt zu einer großen dreitägigen Party.

Rund 120 Gäste aus Süddeutschland

Die Gäste können sich auf einen vielseitigen Programmmix freuen. Bayerische Tradition wird dabei auf norddeutsche Kultur treffen. Auch Delegationen aus Bayern und Baden-Württemberg werden erwartet. Zusammengerechnet werden es rund 120 Gäste aus Süddeutschland sein.

Baum wird zirka alle fünf Jahre ersetzt

Der neue Riese in bajuwarischer Optik wird eine Höhe von 50 Meter haben und damit – wie sein Vorgänger – schon von Weitem zu sehen sein. Es ist bereits das siebte Mal, dass Udo Venema vor der Gaststätte Butjadinger Tor einen Baum in Position bringt. Der Stamm wird zirka alle fünf Jahre ersetzt.

Butjadinger Straße wird gesperrt

Der Baumwechsel bleibt für die Verkehrsführung nicht ohne Folgen: Wenn der alte Stamm demontiert und der neue angeliefert beziehungsweise aufgestellt wird, ist eine Sperrung der Butjadinger Straße erforderlich. Es wird jeweils eine Umleitung eingerichtet, auch Radfahrer und Fußgänger müssen an den drei Tagen kleine Umwege in Kauf nehmen.

Timo Kühnemuth

Timo Kühnemuth

zeige alle Beiträge

Timo Kühnemuth ist gebürtiger Ostfriese und hat in Oldenburg Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaften studiert. Danach absolvierte er bei der Kreiszeitung Wesermarsch sein Volontariat. Von 2006 bis 2010 arbeitete er als Redakteur bei Zeitungen in Buxtehude und Delmenhorst. Seit April 2010 ist er wieder für die Kreiszeitung Wesermarsch im Einsatz.