Neymars Qualitäten sind beim Soccercamp gefragt

In Nordenham  lebte der deutsche WM-Traum auch nach dem fatalen Südkorea-Spiel weiter: Beim Soccercamp von „elevensports“ in Abbehausen wurden 32 junge Kicker über drei Tage im Weltmeisterschaftsmodus trainiert.

Verschiedene Positionen für Torschuss

Die drei Trainer um Leiter Theo Mühlena boten den Spielern in einem stetigen Wettkampf verschiedene Trainingsspiele. Höchste Präzision war im „Neymar-Wettkampf“ gefordert, in dem der Ball aus verschiedenen Positionen in ein kleines Tor bugsiert werden musste.

Slalomlauf und Volley-Schuss

Zudem waren die Abschlussfähigkeiten der Spieler in einer Übung gefragt, bei dem sie dem Ball nach einem Slalomlauf gegen eine Barrikade passten, die das Spielgerät für einen Volley-Schuss auflegte.

„Tic-Tac-Toe“

Auch mit simplen Ideen wie der Nachgestaltung des Spiels „Tic-Tac-Toe“ mithilfe mehrerer Leibchen und Hütchen bereitete großen Spaß. Außerdem beliebt war die Schuss-Station mit der Torwand, wodurch die Spieler nach einem vom Trampolin aufgelegten Ball ihre Technik unter Beweis stellen mussten.