Niederdeutsche Bühne Nordenham überzeugt mit Stück über Alma Rogge

Jane Kleidon (links) spielt Alma Rogge. Unser Bild zeigt eine Szene mit Gudrun Günterberg. Foto: Timmermann

Alma Rogge war eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen und Dichterinnen aus der Wesermarsch. Die Niederdeutsche Bühne Nordenham widmet ihr ihr neues Stück. Es lohnt sich hinzugehen.

Alma Rogges dunkle Seite

„Alma Rogge – Eine Annäherung“ ist noch fünfmal im Kasino Friedrich-August-Hütte zu sehen. Besonders interessant ist, wie die Bühne Alma Rogges Rolle als Mitläiuferin im Nationalsozialismus thematisiert. Bei der Premiere gab es lang anhaltenden Applaus für das Ensemble und die Regie (Kathrin Busch und Leon Nungesser).

Es gibt noch Karten

Gespielt wird im Kasino FAH, Johannastraße 2, im Nordenhamer Stadtteil Friedrich-August-Hütte. Die Termine: Sonntag, 10. Februar, 15.30 Uhr; Mittwoch, 13. Februar, 19.30 Uhr; Donnerstag, 14. Februar, 19.30 Uhr; Freitag, 15. Februar, 19.30 Uhr; Sonnabend, 16. Februar, 15.30 Uhr.  Für alle Vorstellungen sind noch Karten erhältlich bei der Nordenham Marketing & Touristik, Marktplatz 7 in Nordenham, und an der Tages- und Abendkasse im Kasino FAH. Die Karten kosten 9 beziehungsweise 10 Euro.