Nordenham: Abschnitt der Viktoriastraße wird ab Montag voll gesperrt

Die Viktoriastraße wird ab Montag zwischen Friedrich-Ebert- und Walther-Rathenau-Straße voll gesperrt. Der Verkehr aus Richtung Norden und aus Richtung Süden wird über die Adolf-Vinnen-Straße umgeleitet. Grund für die Sperrung sind Kanalreparaturarbeiten.

Kanalrohr hat ein Leck

Das hat die Stadt am Freitag mitgeteilt. Unter der Viktoriastraße verläuft ein Kanalrohr, das offenbar in Höhe der Hausnummer 33 ein Leck hat. Die Fahrbahndecke ist dort schon vor einiger Zeit abgesackt, konnte aber notdürftig repariert werden.

Straßenbaufirma schaut sich Rohr an

Eine Dauerlösung ist das nicht. Deshalb soll sich eine von der Stadt beauftragte Straßenbaufirma das Problem ab Montag anschauen. „Wie lange die Arbeiten dauern werden, ist noch unklar. Wir hoffen, dass alles im Laufe der Woche fertig wird“, sagte am Freitag Anton Beidin vom Amt für Baumanagement.

Auch Busverkehr betroffen

Nur Anwohner sollen von beiden Seiten bis zur Baugrube vorfahren können. Wie die Verkehrsbetriebe Wesermarsch mitteilten, können die Busse der Linie 401 während der Sperrung nicht die Haltestelle Viktoriastraße/Nordschule bedienen. Die Fahrgäste werden gebeten, die Haltestellen Schulzentrum Mitte oder die Ersatzhaltestelle Viktoriastraße/Walther-Rathenau-Straße zu nutzen.

Timo Kühnemuth

Timo Kühnemuth

zeige alle Beiträge

Timo Kühnemuth ist gebürtiger Ostfriese und hat in Oldenburg Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaften studiert. Danach absolvierte er bei der Kreiszeitung Wesermarsch sein Volontariat. Von 2006 bis 2010 arbeitete er als Redakteur bei Zeitungen in Buxtehude und Delmenhorst. Seit April 2010 ist er wieder für die Kreiszeitung Wesermarsch im Einsatz.