Nordenham: Radfahrverbot in der Innenstadt noch zeitgemäß?

Eigentlich ist es klar geregelt: In der Nordenhamer Fußgängerzone ist Fahrradfahren tagsüber tabu, der Drahtesel muss in der Zeit von 10 bis 20 Uhr geschoben werden. Doch tatsächlich halten sich viele Radfahrer nicht daran.

Problem besteht auch in anderen Städten

Solche Probleme gibt es offenbar auch in anderen Städten: In Wittmund ist jetzt beschlossen worden, das Radfahrverbot testweise auszusetzen. Die dortige Politik hofft, hierdurch ein Stück weit die Attraktivität der Innenstadt steigern zu können.

Sorgloses Bummeln

Was hält die Nordenhamer Stadtverwaltung von solchen Experimenten? Eine Fußgängerzone lebe davon, dass man dort sorglos bummeln und gucken kann, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, findet Baudezernentin Ellen Köncke.

Welche Argumente Ellen Köncke noch anbringt und welche Teillösung es vielleicht geben könnte, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der KREISZEITUNG WESERMARSCH.