Nordenham: Vermisster Mann löst Großeinsatz aus

Gesucht und gefunden wurde ein Mann, der am Samstag in Phiesewarden verschwunden war. Am frühen Samstagabend wurde die Polizei alarmiert. Der 51-Jährige sei desorientiert und laufe an einem Rollator, erfuhren die Beamten.

Alle Mühen sind vergebens

Trotz einer umfangreichen Suche mit einem großen Aufgebot an Rettungskräften mit Polizei, Feuerwehr, Rettungshunden und Mantrailer konnte die Person bis spät in der Nacht nicht aufgefunden werden.

Hinweis aus der Bevölkerung

In den frühen Morgenstunden wurde am Sonntag die Suche wieder aufgenommen. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung fand die Polizei den Vermissten am Sonntag um 9:21 Uhr in Nordenham, Friedrich-August-Hütte.

Keine konkreten Angaben

Über seinen Aufenthalt in der vergangenen Nacht konnte der Mann keine konkreten Angaben machen. Nach einer ärztlichen Überprüfung wurde er von der Polizei wieder nach Hause gebracht.

Timo Kühnemuth

Timo Kühnemuth

zeige alle Beiträge

Timo Kühnemuth ist gebürtiger Ostfriese und hat in Oldenburg Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaften studiert. Danach absolvierte er bei der Kreiszeitung Wesermarsch sein Volontariat. Von 2006 bis 2010 arbeitete er als Redakteur bei Zeitungen in Buxtehude und Delmenhorst. Seit April 2010 ist er wieder für die Kreiszeitung Wesermarsch im Einsatz.