Nordenham: Vollsperrung der B212 wird um eine Woche verlängert

Die Geduldsprobe für Verkehrsteilnehmer und Anlieger geht weiter: Die Stadt Nordenham, die Straßenbaubehörde und die ausführende Firma haben sich am Mittwoch darauf geeinigt, die Vollsperrung der B212 in Höhe Ellwürden um eine Woche zu verlängern.

Bundesstraße wird erst am 8. Dezember wieder freigegeben

Das hat zur Folge, dass der Verkehr wohl bis zum 8. Dezember über die innerstädtische Umleitungsstrecke rollen wird. Wegen Asphaltierungsarbeiten bildeten sich dort am Mittwoch kilometerlange Rückstaus.

Behörden haben ihre ursprüngliche Planung verworfen

„In dem Zeitraum vom 4. bis 8. Dezember sind noch einige Restarbeiten zu erledigen. Ursprünglicher Plan ist es gewesen, den Verkehr halbseitig an den Baufahrzeugen vorbeizuführen“, teilte die Straßenbaubehörde mit.

Weitere Staus sollen vermieden werden

Ohne den Einsatz von Ampeln wäre das allerdings nicht möglich gewesen. Die Folge wären weitere Staus gewesen – und das an fünf Tagen. Die Fortsetzung der Vollsperrung helfe dabei, solche Szenarien zu vermeiden, so die Behörde.

Timo Kühnemuth

Timo Kühnemuth

zeige alle Beiträge

Timo Kühnemuth ist gebürtiger Ostfriese und hat in Oldenburg Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaften studiert. Danach absolvierte er bei der Kreiszeitung Wesermarsch sein Volontariat. Von 2006 bis 2010 arbeitete er als Redakteur bei Zeitungen in Buxtehude und Delmenhorst. Seit April 2010 ist er wieder für die Kreiszeitung Wesermarsch im Einsatz.