Nordenhamer Hausarzt möchte in der Stadt Zweitpraxis eröffnen

Gut zweieinhalb Jahre ist es her, dass der Allgemeinmediziner Dr. János Szabó im Einswarder Ärztehaus eine Praxis eröffnet hat. Die Dinge hätten sich gut entwickelt, sagt der 55-Jährige. Weil es so gut laufe, habe er sich entschieden, eine Zweitpraxis an der Bahnhofstraße zu eröffnen.

Im Oktober soll es losgehen

Die Zweitpraxis möchte János Szabó schon im Laufe des kommenden Monats an der Bahnhofstraße 51 eröffnen. Er übernimmt die Räumlichkeiten, in denen bis zum 30. Juni dieses Jahres die Allgemeinmedizinerin Dr. Theodora Grisar praktiziert hat.

Kassenärztliche Zulassung erforderlich

Zudem möchte er mit Dr. Zsuzsanna Faragó, die wie er aus Ungarn stammt, eine zweite Hausärztin an Bord holen. Sie kann in Nordenham aber erst dann loslegen, wenn die Ärztekammer ihr ungarisches Facharzt-Diplom anerkannt hat. Ergänzend benötigt sie eine Zulassung von der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen.

Zukünftige Kollegin in Einswarden zu Gast

Wenn alles gut läuft, könne Zsuzsanna Faragó in sechs Monaten in Nordenham starten, so der 55-Jährige. Bis es soweit ist, führt der Allgemeinmediziner die beiden Praxen allein. Seine zukünftige Kollegin  hospitiert diese Woche in der Einswarder Praxis, um schon mal Land und Leute kennenzulernen.

Wie die Sprechzeiten der neuen Hausarzt-Praxis an der Bahnhofstraße aussehen sollen, lest Ihr am Mittwoch in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Timo Kühnemuth

Timo Kühnemuth

zeige alle Beiträge

Timo Kühnemuth ist gebürtiger Ostfriese und hat in Oldenburg Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaften studiert. Danach absolvierte er bei der Kreiszeitung Wesermarsch sein Volontariat. Von 2006 bis 2010 arbeitete er als Redakteur bei Zeitungen in Buxtehude und Delmenhorst. Seit April 2010 ist er wieder für die Kreiszeitung Wesermarsch im Einsatz.