Ortsdurchfahrt von Burhave wird für Bauarbeiten gesperrt

Das Land Niedersachsen hat in einem Sonderprogramm Geld zum Erhalt von Ortsdurchfahrten zur Verfügung gestellt. In dieses Programm fällt auch die Ortsdurchfahrt von Burhave. Daher werden die Fahrbahnen der Landesstraßen 860 und 855 in Burhave voraussichtlich ab Mittwoch, 20. März, auf einer Länge von rund 1,3 Kilometern saniert. Hierauf weist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg hin.

Erst halbseitig, dann voll gesperrt

Während der vorbereitenden Arbeiten an der Rinnenanlage wird die Fahrbahn halbseitig gesperrt und der Verkehr mit einer Ampel an der Baustelle vorbeigeführt. Im Anschluss daran, voraussichtlich ab dem 8. April, beginnen dann die Asphaltierungsarbeiten. Hierzu wird die Straße für den Durchgangsverkehr abschnittsweise voll gesperrt.

Bis zum 27. April

Für jeden der vier Bauabschnitte wird eine gesonderte Umleitung ausgeschildert, zu der es vorab gesonderte Informationen geben wird, wie die Behörde mitteilt. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis zum 27. April andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Frank Lorenz

Frank Lorenz

zeige alle Beiträge

Frank Lorenz, Jahrgang 1982, stammt aus Bremerhaven und ist seit 2008 Redakteur bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Er studierte Journalismus und Technische Kommunikation im Ruhrgebiet und volontierte bei der Nordsee-Zeitung.