Rechtsradikale Parolen an Nordenhamer Strandallee

Ein Radfahrer hat am Donnerstag eine Vielzahl rechtsradikaler Parolen entdeckt, die Unbekannte an die Flutmauer entlang der Nordenhamer Strandallee gesprüht haben. Die Polizei ist inzwischen informiert.

Gruppe nennt sich „NS Nordenham“

Wie lange die Schriftzüge dort bereits prangen, ist noch unklar. Genauso, wer sie dort hinterlassen hat. Einige Schriftzüge weisen auf eine Gruppe namens „NS Nordenham“ hin. Wer sich dahinter verbirgt, will die Polizei ermitteln.

Zeugen gesucht

Die Beamten des Nordenhamer Kommissariats und des Staatsschutzes ermitteln laut einem Polizeisprecher nun wegen Sachbeschädigung und Verbreitung volksverhetzender Inhalte. Wer Beobachtungen gemacht hat und zur Aufklärung beitragen kann, kann sich unter 0 47 31/9 91 80 bei der Polizei in Nordenham melden.