Reitlander Schleuderballer müssen Titel an Mentzhausen abtreten

Der KBV Reitland ist in der Schleuderball-Landesliga entthront worden. Der Vorjahresmeister verlor am letzten Spieltag in Varel-Altjührden als Tabellenzweiter mit 2:4 bei Spitzenreiter Mentzhauser TV, der am Ende vier Punkte mehr als die Stadlander aufwies.

Auf den dritten Platz abgerutscht

Die lange Zeit in der Tabelle führenden Reitlander holten damit aus den letzten drei Partien nur einen Zähler. Sie rutschten sogar noch auf den dritten Platz ab – hinter dem TuS Grabstede, der zum Abschluss den TSV Abbehausen mit 2:1 besiegte.

Hoffnung dahin

Reitland hätte gegen Mentzhausen mit vier Toren Unterschied gewinnen müssen, um noch Erster zu werden. Doch schon zur Halbzeit war beim 0:4-Rückstand jede Hoffnung auf eine Titelverteidigung dahin.

Alles über den letzten gemeinsamen Spieltag der Meisterschaftsrunde lest ihr am Dienstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Nikola Mihajlov

Nikola Mihajlov

zeige alle Beiträge

Der gebürtige Viersener ist seit September 2016 Sportredakteur der Kreiszeitung Wesermarsch. Davor war er 14 Jahre lang freiberuflich für die KZW und die Nordsee-Zeitung aktiv. Vor seinem Volontariat bei der NZ arbeitete Nikola Mihajlov als freier Mitarbeiter bei der Rheinischen Post. Er studierte Kommunikationswissenschaft an der Universität Essen.