Reitturnier in Blexen stellt alle zufrieden

Versuch geglückt. Die neuen Prüfungen beim 43. Nordenhamer Reitturnier in Blexen sind hervorragend angekommen. Die von der Turniergemeinschaft Weser-West am Samstag und Sonntag ausgerichtete Veranstaltung stellte Reiter, Zuschauer und den Veranstalter zufrieden.

Sieben neue Prüfungen im Programm

348 Pferde und 243 Reiter beziehungsweise Reiterinnen tummelten sich an den beiden Tagen auf dem Gelände an der Papenkuhle. Der vor zwölf Jahren eigens für den Fortbestand des Turniers gegründet Verein hatte ganze Arbeit geleistet. Er wartete in diesem Jahr mit zahlreichen Neuerungen auf. Insgesamt sieben noch nicht dagewesene Prüfungen sind ins Programm genommen worden.

Viele Geschicklichkeits-Wettbewerbe

Premiere feierten in diesem Jahr die Allround-Wettbewerbe Präzisions- beziehungsweise Aktionsparcours, Führzügel-Geschicklichkeit, die Springprüfungen mit Idealzeit (Klasse A*) und steigenden Anforderungen (Klasse A**), Springreiten über Naturhindernisse sowie der Wettbewerb Von Punkt zu Punkt.

Nikola Mihajlov

Nikola Mihajlov

zeige alle Beiträge

Der gebürtige Viersener ist seit September 2016 Sportredakteur der Kreiszeitung Wesermarsch. Davor war er 14 Jahre lang freiberuflich für die KZW und die Nordsee-Zeitung aktiv. Vor seinem Volontariat bei der NZ arbeitete Nikola Mihajlov als freier Mitarbeiter bei der Rheinischen Post. Er studierte Kommunikationswissenschaft an der Universität Essen.