Seifenkisten sausen in Butjadingen den Deich runter

Die Ampel springt auf grün, an der Rampe erfolgt der Start – und schon saust die Seifenkiste die 200 Meter lange Streck der Deichdrift hinunter. Teilnehmer und Zuschauer des Seifenkistenrennens der Feldhauser Dorfgemeinschaft hatten gleichermaßen ihren Spaß an diesem Rennen.

21 Teilnehmer machen mit

An den Start gingen auch diesmal wieder Rennkisten der Marke Eigenbau. Hunderte von Besucher sahen sich am Sonnabend die Vorrundenläufe und am Sonntag die Endrunden an. Die 21 großen und kleinen Teilnehmer sausten mit ihren Gefährten die Deichdrift an der Feldhauser Deichschäferei hinunter. Die Rennstrecke war bestens präpariert worden, große Heuballen sorgten für den Aufprallschutz.

Auch das originellste Gefährt punktet

Um die Spannung aufrecht zuhalten, gingen die Fahrer mit den besten Zeiten am zweiten Tag ganz zum Schluss an den Start. In der Fun-Klasse ging es neben Tempo auch darum, wer die originellste Seifenkiste gebaut hatte.