Seifenkistenrennen in Feldhausen mit Rekordbeteiligung

Es kann nur einen Sieger geben. Das war für die Mannschaft Pin Tits in den vergagnenen Jahren Ansporn, sich den ersten Platz beim Seifenkistenrennen am Feldhauser Deich zu sichern. Nun hat es endlich geklappt. Sie schnappte dem Titelverteidiger Havanna Club gestern den Siegerpokal und den Wanderpokal der Kreiszeitung Wesermarsch vor der Nase weg.

Havanna Club wird nur Dritter

Der dreimalige Gewinner des Rennens, Havanna Club, musste sich in diesem Jahr mit dem dritten Rang begnügen. Platz zwei sicherte sich die Altherrenmannschaft 60+.
„Ich bin froh, dass alles so gut geklappt hat und keine Unfälle zu verzeichnen waren“, sagte Johann Evers, der beim fünften Feldhauser Seifenkistenrennen erneut den Moderator gab.

Nur die Schwerkraft treibt sie an

Er betonte, dass es am Wochenende eine Rekordbeteiligung an Teilnehmern und an Besuchern gegeben habe. Alle hatten bei diesem Spektakel ihren Spaß. Angetrieben durch nichts als die Schwerkraft jagten die mutigen Fahrer in ihren selbst gebauten Gefährten die Deichtrift hinunter.

Trabis, Ghostbusters und rasende Betten: Mehr über das Seifenkistenrennen lest Ihr am Montag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Frank Lorenz

Frank Lorenz

zeige alle Beiträge

Frank Lorenz, Jahrgang 1982, stammt aus Bremerhaven und ist seit 2008 Redakteur bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Er studierte Journalismus und Technische Kommunikation im Ruhrgebiet und volontierte bei der Nordsee-Zeitung.