Storchenpaar brütet in Stollhamm

Erst vor gut zwei Monaten ist das Storchennest im Garten von Beate Hermenau und Uwe Hänßler in Stollhamm aufgestellt worden. Jetzt hat es sich ein Storchenpaar dort bequem gemacht. Mindestens ein Ei soll schon im Nest liegen.

Balthasar und Therese brüten in acht Metern Höhe

In acht Metern Höhe brüten die beiden Weißstörche, die von ihren menschlichen Nachbarn auf die Namen Balthasar und Therese getauft wurden. Um die Brut nicht zu stören, gehen Beate Hermenau und Uwe Hänßler nur in den Garten, wenn das Storchenpaar ausgeflogen ist. Auch die Nachbarn vermeiden Lärm und Lichtsignale.

Störche stammen aus der Wesermarsch

Balthasar und Therese stammen beide gebürtig aus der Wesermarsch. Das Männchen ist 2015 in Mentzhausen geschlüpft, seine Partnerin im selben Jahr in Berne. Beide pflanzen sich erstmals fort.

Hoffen auf die Rückkehr

Wenn es mit der Brut klappt und das Storchenpaar den Winterflug nach Afrika übersteht, könnten sie im kommenden Jahr nach Stollhamm zurückkehren. Störche bleiben häufig ihrem Nest treu und kehren wieder dorthin zurück.