Südteil des Nordenhamer Marktplatzes bleibt weiterhin abgesperrt

In Nordenham ist Geduld gefragt: Noch kann der Wochenmarkt nicht zurück auf den Marktplatz.

Frost hat Arbeiten behindert

Barken mit Durchgang-verboten-Schildern und rot-weißes Flatterband umzäunen den Bereich, in dem verschärfte Stolpergefahr besteht. Der städtische Bauhof hatte die Hoffnung, das in dieser Woche in Ordnung bringen zu können. Doch der Frost am Wochenende und Wochenanfang hat die Pläne durchkreuzt. „Der Boden ist noch gefroren“, sagt Bernd Bunjes, stellvertretender Leiter des Bauhofs.

Stadt sucht Ursache des Problems

Durch den intensiven Regen der vergangenen Monate haben sich die Granitplatten stellenweise in ihrem Splittbett gelöst. Sie stehen schief, wackeln, bilden scharfe Kanten. Das Wasser läuft nicht mehr ab. Die Frage ist warum.

Termin für Rückzug des Wochenmarktes ist offen

Die Platten auf dem Marktplatz neu zu legen ist das eine. Das Problem grundsätzlich zu lösen eine andere Herausforderung. Die Stadt ist derzeit dabei, die Entwässerungsrohre unterm Marktplatz zu spülen. Außerdem soll die Drainage mit einer Kamera untersucht werden. So lange die Stadt das Wasser nicht wegbekommt, kann der Marktplatz nicht mit schweren Fahrzeugen befahren werden. Derzeit ist noch offen, wann der Wochenmarkt wieder vom Jahnplatz auf den Marktplatz, sein angestammtes Revier, umzieht.