Wesermarsch: Einbruch in Tankstelle und Genossenschaftsladen

Die Tankstelle in Stollhamm in der Straße An der Ahne wurde in der Nacht zu Mittwoch zwischen 2.30 und 2.35 Uhr von mehreren Tätern aufgebrochen. Ebenfalls in der Nacht zu Mittwoch drangen Täter in das Gebäude der Raiffeisengenossenschaft in Seefeld ein. Ob die Taten in Zusammenhang stehen, ist noch unklar, teilt die Polizei mit.

Tür gewaltsam geöffnet

Nach bisherigen Ermittlungen waren mindestens drei Täter am Einbruch beteiligt. Nachdem die Täter die Eingangstür von der Tankstelle gewaltsam geöffnet hatten, gelangten diese in die Tankstelle. Dort wurden offensichtlich größere Mengen an Zigaretten gestohlen. Die Täter flüchteten mit einem Auto in unbekannte Richtung.

Nächster Einbruch

Kurz vor 3 Uhr wurde bei der Raiffeisengenossenschaft in Seefeld der Einbruchsalarm ausgelöst. Zeugen beobachteten, wie drei Personen zu Fuß vom Gebäude in Richtung Sportplatz Seefeld flüchteten, wobei einer der Täter einen großen Sack dabei hatte. Wie die Polizei später herausfand, wurden auch in Seefeld größere Mengen an Zigaretten gestohlen.

Vorfälle häufen sich

Die Polizei (04731/99810) hofft auf Hinweise. Bereits in der Nacht zu Montag waren Diebe in das Raiffeisen-Gebäude eingedrungen.  Und Anfang März ist in die Tankstelle in Rodenkirchen eingebrochen worden.

Frank Lorenz

Frank Lorenz

zeige alle Beiträge

Frank Lorenz, Jahrgang 1982, stammt aus Bremerhaven und ist seit 2008 Redakteur bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Er studierte Journalismus und Technische Kommunikation im Ruhrgebiet und volontierte bei der Nordsee-Zeitung.