THW hilft Fischern bei Rettung der Tossenser Pütte

Das frische Wasser soll die Rettung bringen. Seit Montagabend laufen pro Minute 3300 Liter aus einem benachbarten Zuggraben in die Tossenser Pütte. 

Frisches Wasser für die Pütte

Das Technische Hilfswerk aus Nordenham unterstützt den Butjadinger Fischereiverein bei der Rettung der Pütte. Das THW hat Schläuche gelegt und eine Pumpe in Betrieb genommen. In der Pütte war es in vergangenen Woche zu einem schlimmen Fischsterben gekommen. Hunderte von Fischen verendeten, weil zu wenig Sauerstoff in dem See war.

Mehr Sauerstoff

Durch das frische Wasser soll der Sauerstoffgehalt im Wasser wieder steigen, sodass sich der gesamte Lebensraum wieder erholen kann.