Trunkenheitsfahrt durch Nordenham kommt Mann teuer zu stehen

Ein 69-jähriger Nordenhamer ist mit seinem Auto am Mittwoch alkoholisiert durch die Stadt gefahren und hat dabei Schäden verursacht. Gegen 16 Uhr parkte er vor einer Apotheke. Als er wieder losfuhr, beschädigte er Spielgeräte und einen Werbeaufsteller.

Mann lässt sich nicht aufhalten

Der Mann stieg aus, richtete den Aufsteller wieder auf und wollte dann weiterfahren. Zeugen versuchten vergeblich, ihn davon abzuhalten. Letztendlich konnte ihn die Polizei in Atens aufgreifen.

Sein Auto ist beschädigt

An dem Auto des 69-Jährigen entdeckten die Beamten mehrere Schäden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 5000 Euro. Eine Atemalkohol-Kontrolle ergab bei dem Mann einen Wert von 0,8 Promille. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet, die weitere Teilnahme am Straßenverkehr untersagt.

Timo Kühnemuth

Timo Kühnemuth

zeige alle Beiträge

Timo Kühnemuth ist gebürtiger Ostfriese und hat in Oldenburg Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaften studiert. Danach absolvierte er bei der Kreiszeitung Wesermarsch sein Volontariat. Von 2006 bis 2010 arbeitete er als Redakteur bei Zeitungen in Buxtehude und Delmenhorst. Seit April 2010 ist er wieder für die Kreiszeitung Wesermarsch im Einsatz.