Überfall auf Spielothek in Nordenham: Täter muss ins Gefängnis

Wegen besonders schweren Raubes hat das Oldenburger Landgericht am Montag einen 33 Jahre alten Nordenhamer zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Darüber hinaus ordnete die Kammer die Unterbringung des drogenabhängigen Angeklagten in einer geschlossenen Entziehungsanstalt an.

Angestellte mit Messer bedroht

Der 33-Jährige hatte am 13. Oktober 2018 in Nordenham eine Spielothek überfallen. Er war maskiert und mit einem 20 Zentimeter langen Küchenmesser bewaffnet in die Spielothek gestürmt. Er bedrohte die Angestellte mit dem Messer und zwang sie, die Geldschublade zu öffnen. Der 33-Jährige konnte 1000 Euro erbeuten. Das Opfer ist bis heute traumatisiert.

Mehrfach rückfällig geworden

Der Mann hat schon mehrfach Straftaten begangen. Und er wurde schon mehrfach therapiert, ist aber immer wieder rückfällig geworden.