Übung auf der Weser: Brände löschen, Verletzte retten

Am Donnerstag haben das Havariekommando und Feuerwehren auf der Blexen Reede bei Bremerhaven in einer Großübung für den Katastrophenfall trainiert. Geübt wurde die Brandbekämpfung und die Versorgung von Verletzten. 

Verpuffung, Brand, Verletzte

Im Übungsszenario kam es auf einem Fahrgastschiff zu einer Verpuffung und einem Brand im Maschinenraum mit mehreren Verletzten. Die Übung dauerte mehrere Stunden. Als Havaristendarsteller diente das Fischereischutzschiff „Meerkatze“.

Hubschrauber bringt Team

Eine Brandbekämpfungseinheit der Feuerwehr Bremerhaven wurde gemäß der Alarmierungskette mit dem Tonnenleger „Nordergründe“ zum Übungsort gebracht. Ein Verletztenversorgungsteam der Feuerwehr Hamburg erreichte das Schiff mit einem Hubschrauber der Marine.