Unfall auf der B212: Todesfahrer vom Landgericht verurteilt

Ein Autofahrer kam ums Leben, eine Frau verlor ihr ungeborenes Kind, sie selbst wurde schwer verletzt. Ebenso wie die Beifahrerin des Toten und der Unfallverursacher. Das Oldenburger Landgericht milderte nun ein Urteil des Amtsgerichtes Nordenham gegen diesen Unfallfahrer ab.

Direkt in Gegenfahrbahn gelenkt

Der Unfall geschah im Sommer 2017. Ein Bremer fuhr vom Wesertunnel kommend auf der Bundesstraße 212 Richtung Nordenham direkt auf die Gegenfahrbahn. Sein Wagen prallte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Dessen Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Eine schwer verletzte Mitfahrerin verlor ihr ungeborenes Kind.

Wie das Urteil ausfiel und warum es sich um eine Bewährungsstrafe handelt, steht in der Donnerstagsausgabe der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Ellen Reim

Ellen Reim

zeige alle Beiträge

Seit mehr als 25 Jahren ist sie mit Leib und Seele Lokalredakteurin bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Vor allem in Nordenham kennt sie sich bestens aus.