Nordenham: Erst vier Jahre in Deutschland – jetzt hat Ahmad sein Abitur

Er ist begeisterter Sportler, 22 Jahre alt und hat gerade sein Abitur am Gymnasium Nordenham geschafft. Und erst seit vier Jahren in Deutschland. Ahmad Al Kadri kam im Oktober 2015 mit seinen beiden Brüdern und seiner Tante nach Nordenham und sprach kein Wort Deutsch. Nun möchte er studieren. 

Im Jugendparlament engagiert

Ahmad hatte keine Wahl: Der Bürgerkrieg in Syrien zwang seine Familie zur Flucht. Nach Deutschland ist er wegen der guten und kostenfreien Bildung gekommen. Von Anfang an setzte er alles daran, sich zu integrieren. Er lernte täglich Deutsch, ging zum Sport, engagierte sich im Nordenhamer Jugendparlament und jobbte als Kellner in Restaurants.

Wiederholung der 10. Klasse kommt nicht infrage

Nach der 10. Klasse rieten die Lehrer Ahmad dazu, die Klasse zu wiederholen. Das kam für den ehrgeizigen Syrer nicht infrage. Er lernte noch intensiver und schaffte das Abitur. So konnte auf dem Abi-Ball gefeiert werden.

Die ganze Geschichte über Ahmad lest ihr am Samstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.