Vorbildlich: So wollen Schüler und Lehrer in Nordenham Leben retten

Die Tage vor den Zeugnisferien bieten immer ein wenig Abwechslung für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Nordenham. Dieses Jahr wurde die Zeit für eine gute Sache genutzt, denn in der Aula gab es eine Typisierungsaktion der DKMS, früher als Deutsche Knochenmarkspenderdatei bekannt.

100 Schüler lassen sich registrieren

100 Schüler sowie zwei Lehrkräfte ließen sich in die Datenbank aufnehmen. Ziel der DKMS ist es, durch Stammzellspenden Blutkrebspatienten zu heilen. Die Krankheit befällt die Blutzellen eines Menschen und zerstört sie. Durch eine Stammzellspende eines sogenannten genetischen Zwillings ist es möglich, geheilt zu werden.

DKMS: Mund auf, Stäbchen rein

Zum Vortrag gehörten auch mehrere Filme von Betroffenen. Die rund 200 Schülerinnen und Schüler in der Aula ließ das nicht kalt. Der zweite Teil der Veranstaltung war dann die eigentliche Typisierungsaktion. Mehrere Schüler des Schulsanitätsdienst unterstützten ihre Altersgenossen bei der Entnahme von DNA aus der Mundschleimhaut.

Reaktionen der Schüler sowie der Lehrkräfte sowie weitere Informationen rund um die Typisierung lest ihr am Donnerstag in der Kreiszeitung-Wesermarsch.