Wechsel in Brake: Altes Bankgebäude hat neuen Besitzer

Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) hat ihr ehemaliges Bankgebäude in der Fußgängerzone in Brake verkauft. Wer der neue Eigentümer ist, möchte die Bank nicht sagen.

Im September Neubau bezogen

Die LzO hatte im September ihr neues „Flaggschiff“, den Neubau für die Regionaldirektion Wesermarsch, an der Bahnhofstraße bezogen. Zuvor war das Geldinstitut jahrzehntelang an der Breiten Straße 20 zuhause gewesen. Doch das Gebäude war marode und längst nicht mehr zeitgemäß. Zudem war die Kundenfrequenz rückläufig.

Mehrere Interessenten für den Altbau

Für den Altbau, so hatte die LzO immer mitgeteilt, habe es mehrere Interessenten gegeben. Konkret in die Verhandlungen einsteigen konnte die Bank aber erst, nachdem die Termine für die Fertigstellung des Neubaus und den Umzug konkret feststanden.

Käufer aus der Wesermarsch

Nun hat sich die Bank für ein abgegebenes Gebot entschieden und die alte Filiale verkauft. Wer der Käufer der großen Immobilie in der Fußgängerzone ist, möchte die Bank nicht sagen. Das sei vertraulich. Bei dem Käufer soll es sich dem Vernehmen nach um einen Unternehmer aus der Wesermarsch handeln.

Immobilie in der Fußgängerzone mit viel Platz

Das ehemalige Bankgebäude, das drei Stockwerke hat, verfügt über eine Nutzfläche von gut 1900 Quadratmetern. Das Grundstück ist 2090 Quadratmeter groß.