Anzeige

Wesermarsch-Gärtner beteiligen sich an Tag der offenen Gartenpforte

Rosen, Stauden, Gehölze und Taglilien, alles in schön gestalteten Gärten. Das gibt es am Tag der offenen Gartenpforte in der Wesermarsch zu sehen.

Tour für Gartenfreunde

Am Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. Juni, können Gartenfreunde auf Tour gehen. Stationen gibt es in Nordenham, Seefeld, Butjadingen und Brake. Geöffnet sind die Gärten von 11 bis 17 Uhr. Bei manchen wird ein geringer Eintritt erhoben, der für soziale Zwecke gespendet wird. Am Tag der offenen Gartenpforte beteiligen sich:

Prächtige Stauden

Christa und Fritz Bahlmann, Treuenfelder Weg 26, in Nordenham-Großensiel. In dem Garten gedeiht eine Vielzahl prächtiger Stauden.

Rosengarten

Anne und Hinrich Allmers, Heetweg 46, in Nordenham-Atens (nur am 24. Juni von 11 bis 17 Uhr). Der vor allem von Anne Allmers gestaltete Garten gehört zu den schönsten Rosengärten in der Region.

1200 verschiedene Taglilien

Marion und Mario Wagner-Hansen, Eckwarder Altendeich 26, in Butjadingen. Dort blühen die Taglilien in voller Pracht. Im Garten finden sich 1200 Sorten.

Historische Strauchrosen

Johanna Kühn, Dagmar Barten und Sigrid Canz, Reitlander Straße 5, in Seefeld. Schwerpunkt sind historische Strauchrosen, begleitet von Staudenrabatten und einer Streuobstwiese.

Landschaftsgarten

Christa und Hans Meinen, Hasenweg 6, in Augusthausen. Es handelt sich um einen riesigen Landschaftsgarten mit Rosen, Stauden und Gehölzen.

Grün und schattig

Hanne und Reiner Blohm, Schlesier Straße 4, in Brake. Zu sehen ist eine überwiegend schattiger, vor allem grüner Garten am Wohnhaus. Der Garten ist am 24. Juni, 15. Juli und 19. August jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Ellen Reim

Ellen Reim

zeige alle Beiträge

Seit mehr als 25 Jahren ist sie mit Leib und Seele Lokalredakteurin bei der Kreiszeitung Wesermarsch. Vor allem in Nordenham kennt sie sich bestens aus.