Wesermarsch: Rinder, Pferde und Schafe auf der Straße

Aktuell kommt es in der Wesermarsch laut Polizei täglich mehrfach zu polizeilichen Einsätzen wegen entlaufener Tiere. Rinder, Pferde und Schafe brechen von ihren Weideflächen aus und gelangen auf die Fahrbahn. 

Zäune überprüfen

Die Polizei fordert alle Tierhalter auf, verstärkt die Umzäunungen der Weiden zu überprüfen und instand zu setzen. Außerdem sollten sie auf ein ausreichendes Futterangebot achten. Auch die Gräben sollten kontrolliert werden.

Tiere überwinden die Gräben

Durch das trockene Wetter sind diese vielerorts ausgetrocknet, so dass die Tiere die Gräben durchschreiten und in den Straßenverkehr gelangen können. Bisher ist es der Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer zu verdanken, dass es zu keinen Verkehrsunfällen gekommen ist.

Sechs Rinder ausgebrochen

Am Donnerstag erst verhinderte eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin Schlimmeres, als sie im Nebel eine Herde mit sechs Rindern auf der Frieschenmoorer Straße in der Gemeinde Ovelgönne bis zum Eintreffen des Landwirts absicherte.