Zahl der Asylbewerber ist in der Wesermarsch stark zurückgegangen

Im Landkreis Wesermarsch ist die Zahl der Asylbewerber nach einem Höchststand im Jahr 2015 inzwischen um 40 Prozent zurückgegangen.

Aktuell 691 Asylbewerber

Es ist ein steter Rückgang, seit im Herbst 2015 Hunderte von Flüchtlingen vor allem aus Syrien und dem Irak in der Wesermarsch ankamen. Bis zu 1160 Asylbewerber lebten damals im Landkreis. 691 Asylbewerber waren im Juni noch im Landkreis Wesermarsch registriert.

Die meisten Flüchtlinge kommen aus Afghanistan

Mit 195 Asylbewerbern stellen Afghanen die größte Gruppe von Flüchtlingen im Landkreis. Es folgen Iraker mit 90 Personen und 74 Syrer.