Zahl der Verkehrsunfälle ist in der Wesermarsch zurückgegangen

Weniger Unfälle, weniger Verletzte, weniger Tote. 1993-mal hat es im vergangenen Jahr in der Wesermarsch gekracht. 2017 hatte die Polizei noch 149 Unfälle mehr registriert.

Fünf Tote auf den Straßen

350 Menschen erlitten bei den Unfällen Verletzungen. 70 wurden schwer verletzt. Fünf starben, davon vier im Norden des Landkreises. Besonders gefährdete Gruppen von Verkehrsteilnehmern sind Senioren und Motorradfahrer. Das spiegelt sich auch in der Unfallstatistik der Polizei für das Jahr 2018 in der Wesermarsch wider. Zwei Senioren kamen im Straßenverkehr ums Leben und ebenfalls zwei Motorradfahrer.